Ampeln – Die wichtigsten Infos

Die 4-Phasen Ampel

Die 4-Phasen Ampel ist die in Deutschland am häufigsten vertretene Form einer Lichtzeichenanlage. Sie regelt meist den Verkehr an viel befahrenen Straße und zeigt nacheinander die Farben GRÜN – GELB – ROT – GELB ROT und wieder grün.

Jede dieser einzelnen Farben hat ihre eigene Bedeutung und kommt mit bestimmten Regelungen auf die man als Verkehrsteilnehmer achten sollte.

ROT: Halt vor der Kreuzung.
Wenn die Ampel für dich rot zeigt heißt das für dich, dass du vor Krezung stehen bleiben musst. Wenn eine Haltlinie vorhanden ist, dann musst du an dieser anhalten.

ROT GELB: Auf Weiterfahrt vorbereiten.
Wenn du es nicht eh schon gemacht hast, dann ist jetzt der Zeitpunkt, um den ersten Gang einzulegen, damit man zügig anfahren kann. Jetzt ist auch der richtige Moment um den Bereich um das eigene Fahrzeug abzusichern. Insbesondere Rad- und Motorradfahrer fahren gerne an der wartenden Autoschlange vorbei (was auch erlaubt ist) um weiter nach vorne zu kommen und stellen sich neben die vordersten Fahrzeuge. Damit es nicht zu Unfällen kommt ist ein Blick rund ums Auto wichtig bevor man wieder losfährt.

GRÜN: Freie Fahrt.
Wenn du auf eine Kreuzung zufährst und die Ampel grün zeigt, dann hast du Glück, den du musst nichts weiter tun. Der Querverkehr hat rot und maximal der Gegenverkehr hat noch mit dir zusammen grün. Beim Abbiegen gelten die normalen Vorrangregeln gegenüber von Fußgängern und dem Gegenverkehr.
Wenn du an der Ampel auf grün gewartest hast, dann solltest zügig anfahren, damit möglichst viele Fahrzeuge die Grünphase nutzen können.

GELB: Auf nächstes Zeichen warten.
Wenn die Ampel auf Gelb umschaltet musst du zügig entscheiden, ob du weiterfährst oder stehen bleibst. Das ist abhängig davon, wie schnell du fährst, wie viel Verkehr um dich rum ist und wie weit du noch von der Ampel entfernt bist. Eine Vollbremsung zu machen und dadurch einen Auffahrunfall zu riskieren macht keinen Sinn.

TIPP: Wenn du auf eine Ampel zufährst beobachte die Fußgängerampeln. Diese springen meistens (nicht immer) ein paar Sekunden früher um und können so darauf hinweisen, dass die Hauptampel auch bald umschalten wird.

Besonderheiten

Gelbes Blinklicht

Eine gelb blinkende Ampel heißt, dass sie zur Zeit ausser Betrieb ist. Es gilt dann entweder ‚rechts vor links‘ oder falls vorhanden die Verkehrzeichen an der Kreuzung.

Zu Zeiten mit wenig Verkehrsaufkommen, wie zum Beispiel nachts, werden Ampeln häufig ausgeschaltet um unnötiges stehen bleiben zu vermeiden. Auch hier wird das gelbe Blinklicht verwendet um Verkehrsteilnehmer ein Kreuzungen darauf hinzuweisen, dass sie anderen Verkehrsteilnehmern Vorfahrt gewähren müssen. Auf Vorfahrtsstraßen sind die Ampeln komplett ausgeschaltet und zeigen keine Farbe an und müssen auch nicht beachtet werden.

2-Farben Ampel

2-Farben Ampel

2-Farben Ampeln werden dort verwendet, wo der Verkehr im nur Bedarfsfall angehalten werden muss, wie zum Beispiel an Fußgängerüberwegen oder Feuerwehrausfahrten. Im Normalfall ist sie ausgeschaltet und muss nicht weiter beachtet werden. Wenn sie aktiviert wird wird zuerst auf gelb geschalten und nach kurzer Zeit rot um den Verkehr zu stoppen. Danach geht die Ampel wieder aus.

Pfeilampeln

An manchen Kreuzungen findet man zusätzlich auch noch Pfeilampeln um den Verkehr für Abbieger getrennt zu regeln. Es gibt verschiedene Anordnungen, aber grundsätzlich verbietet ein roter Pfeil das Abbiegen und ein grüner Pfeil erlaubt es unabhängig von der Hauptampel.

Im Nebenstehenden Beispiel ist neben der Hauptampel noch eine zweite 4-Phasen Ampel mit Pfeilen vorhanden. Als Abbieger muss nur diese beachtet werden. Wenn die Pfeilampel grün zeigt, dann kann ohne weiteres abgebogen werden, da durch den Pfeil sichergestellt ist, dass sowohl Fußgänger, Radfahrer als auch evtl. der Gegenverkehr rot hat und somit die Straße nicht überqueren darf.

In diesem Beispiel ist neben der Hauptampel bloß eine 2-Farben Ampel angebracht. Hier gilt solange die Hauptampel grün zeigt und die Pfeilampel ausgeschaltet ist darf wie gewohnt abgebogen werden, aber es gelten die normalen Vorrangregeln gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern. Wenn der rote Pfeil leuchtet darf nicht mehr in Pfeilrichtung abgebogen werden.

Wenn die Hauptampel Rot zeigt, aber der grüne Pfeil leuchtet darf trotzdem abgebogen werden. Wie schon beim ersten Beispiel haben andere Verkehrsteilnehmer, die noramlerweise Vorrang hätten in diesem Fall Rot. Wenn die Hauptampel auf grün umspringt ändert sich nichts. Erst wenn der grüne Pfeil ausgeht und die Hauptampel weiterhin auf grün steht muss man wieder auf den Vorrang anderer Verkehrsteilnehmer achten.

Download

Natürlich haben wir das ganze hier nochmal kompakt als PDF zum herunterladen und Ausdrucken zusammengefasst.

Kommentare, Fragen & Feedback

Wenn noch fragen offen sind gerne in den Kommentaren stellen. Wir versuchen sie dann natürlich zu beantworten. Auch Kritik und Feedback

Schreibe einen Kommentar