Im Motorraum

  1. Motoröl
    1. Wird mit Kontrollleuchte überwacht.
    2. Das Fahrzeug muss waagerecht stehen.
    3. Nach abstellen des Motors, ca 2-5 Minuten abwarten. Öl muss in die Ölwanne zurückfließen.
    4. Ölmessstab herausziehen, mit einem Tuch säubern. Wieder hineinstecken, und wieder herausziehen. Ölstand muss zwischen MIN und MAX stehen.
    5. Ölmessstab waagerecht halten.
    6. Falls nötig, Motoröl beim Öleinfülldeckel auffüllen. Nicht zu viel.
    7. Welches Öl aufgefüllt wird, bitte der Bedienungsanleitung entnehmen.
  • Kühlflüssigkeit
    • Wird mit Kontrollleuchte überwacht.
    • Der Behälter ist in der Regel durchsichtig, kann aber auch schwarz sein.
    • Kühlflüssigkeit ist ein Gemisch aus destilliertem Wasser und Frost- und Rostschutzmittel.
    • Kontrolle der Kühlflüssigkeit nur bei kaltem Motor durchführen. Bei Betriebstemperatur steht der Behälter unter Druck (Verbrennungsgefahr)!!!!
    • Abkühlen lassen. Dann den Behälter langsam öffnen, bis der Druck sich mit einem Zischen abbaut. Erst DANACH weiter öffnen.
    • Kühlflüssigkeit muss bei kaltem Motor zwischen MIN und MAX stehen.
  • Scheibenwaschflüssigkeit
    • Wird mit Kontrollleuchte überwacht. Gesetzgeber schreibt vor „ausreichende Waschflüssigkeit muss vorhanden sein“.
    • Behälter durchsichtig oder evtl nicht sichtbar.
    • Waschflüssigkeit besteht aus Wasser und Reinigungsmittel (Tankstelle)
    • Im Winter, Wasser und Frostschutz, den Temperaturen angepasst.
  • Bremsflüssigkeit
    • Nur Kontrolle möglich.
    • NICHT SELBST nachfüllen.
    • Muss zwischen Min und Max stehen.
    • Falls zu wenig im Behälter, sofort die Werkstatt aufsuchen.

Schreibe einen Kommentar